[DEUTSCHE VERSION UNTEN]

„BRINGING THE SEEN (SHAKTI) AND THE UNSEEN (SHIVA) TOGETHER INTO THIS REALITY.

DANCING BETWEEN THE WORLDS. MERGING WITHIN THE DIMENSIONS.FEELING MY CORE. FEELING MY TRUTH.

MY LIFE IS ABOUT COMING CLOSER TO THE EMBODIMENT OF THE ALL-THAT-IS.“

Being born into this world, I never found myself completely anchored. Always trying to find home in the external, but never reaching it. Desperately stressing myself to fit into the golden cage until I was numb. Completely numb from head to toe.

This disconnection made me move from my small home town in the West of Germany to Berlin. Unleashing layer after layer. Finding myself in pain. Finding myself in excitement. Still rarely in peace. I only knew I had to go on.

After anew period of heartsickness, I slowly began my unique path of self-love and discovered Kundalini Yoga. The ancient Yoga tradition reconnected me with the voice of my heart. After completing the 3HO Kundalini Yoga Teacher’s Training in Berlin, I was ready to leave the corporate world and all my belongings behind, grabbed my backpack and traveled to India for several months. From there, I found my way to Thailand where I got inaugurated to the mysticism and beauty of women from all over the world holding space for each other, dancing together and expressing their wild animal nature within.

Thereafter, being at a remote place in nature at an ancient feminine energy point in Portugal, I discovered how sensual dancing and Kundalini Yoga intertwine wondrously to reconnect with one’s true essence and the feeling of pure aliveness.

IMG_20190429_134350_835

Again, I let my heart guide my way and took a flight to Romania where I fell in love with the powerful Transylvanian nature. I completely surrendered myself to the trust into the universe and blessed the flow of life which led me experience blissful magic.

But only in France, my vision substantiated. Since then, I accompany human beings to come home in their wonderful body. To sense the intelligence of their body again and let themselves being guided by it. To deeply feel into their heart and out of this anchoring to live their life to its fullest vibrant aliveness.

Deeply rooted in the ancient tradition of Kundalini Yoga, I also incorporate Yin Yoga practices, cosmic oriental dance, Taoism, tantric breath meditations and work with the five elements which are earth, water, fire, air and ether.

Particularly close to my heart is to reconnect women with their unique sensuality and wisdom in their womb to savor their life in a blissful and free way without limitations or shame.

SAT NAM

Sabrina Abhai Joti


„DAS SICHTBARE (SHAKTI) UND DAS UNSICHTBARE (SHIVA) ZUSAMMEN IN DIESE REALITÄT BRINGEN.

ZWISCHEN DEN WELTEN TANZEN. MIT DEN DIMENSIONEN VERSCHMELZEN.MEINEN INNEREN KERN SPÜREN. MEINE WAHRHEIT.

IN MEINEM LEBEN GEHT ES DARUM, DER VERKÖRPERUNG DES GROßEN GANZEN NÄHERZUKOMMEN.“

Hineingeboren in diese Welt, habe ich mich nie vollkommen verankert gefühlt. Stets versucht, das Gefühl von Zuhausesein im Äußeren zu finden, dies aber nie erreicht. Verzweifelt versucht, mich in den goldenen Käfig zu pressen bis ich taub war. Komplett taub von Kopf bis Fuß.

Dieses Gefühl von Getrenntsein veranlasste mich dazu, von meinem kleinen Heimatort in Hessen nach Berlin zu ziehen. Um Schicht für Schicht freizulegen. Ich habe mich in Schmerz wiedergefunden. So auch in Begeisterung und Freude. Jedoch nur selten in Frieden. Ich wusste nur, ich muss weitermachen.

Nach einer erneuten Periode von Liebeskummer begann ich langsam meinen eigenen Weg der Selbstliebe einzuschlagen und entdeckte Kundalini Yoga. Die uralte Yoga-Tradition verband mich wieder mit der Stimme meines Herzens. Nachdem ich die 3HO-Kundalini-Yoga-LehrerInnen-Ausbildung in Berlin abgeschlossen hatte, war ich bereit, meinen Bürojob an den Nagel zu hängen und all meine Habseligkeiten hinter mir zu lassen. Ich packte meinen Rucksack und machte mich für mehrere Monate auf nach Indien. Von dort aus fand ich meinen Weg nach Thailand, wo ich in die Mystik und die Schönheit eingeweiht wurde, wenn Frauen aus aller Welt zusammenkommen, den Raum füreinander halten, zusammen tanzen und ihre innere Wildnatur zum Ausdruck bringen.

Während ich danach an einem abgelegenen Ort in der Natur an einem antiken femininen Energiepunkt der Erde in Portugal lebte, entdeckte ich, wie sinnliches Tanzen und Kundalini Yoga auf wundersame Weise ineinanderfließen und mich mit meiner wahren Essenz und dem Gefühl purer Lebendigkeit verbinden.

IMG_20190429_134350_835

Wieder ließ ich mir von meinem Herzen den Weg zeigen und buchte einen Flug nach Rumänien, wo ich mich in die kraftvolle Naturschönheit Transsilvanien verliebte. Ich gab mich komplett meinem Vertrauen ins Universum hin und segnete des Fluss des Lebens, was mich unglaubliche Momente voller glückseliger Magie erfahren ließ.

Doch erst in Frankreich konkretisierte sich meine Vision. Seitdem begleite ich Menschen, in ihrem wundervollen Körper nach Hause zu kommen. Wieder die Intelligenz ihres Körpers wahrzunehmen und ihr zu folgen. Dabei tief in ihr Herz hineinzuspüren und aus dieser inneren Verankerung heraus, ihr Leben in voller Lebendigkeit zu erfahren.

Tief verwurzelt in der uralten Tradition des Kundalini Yoga, arbeite ich außerdem mit den Lehren des Yin Yoga, kosmisch orientalischem Tanz, taoistischen Praktiken, tantrischen Atem-Meditationen und den fünf Elementen Erde, Wasser, Feuer, Luft und Äther.

Besonders am Herzen liegt mir, Frauen wieder mit ihrer Sinnlichkeit und Weisheit in ihrem Schoßraum zu verbinden, um ihr Leben ohne Begrenzung oder Scham in voller Fülle und Freiheit auszukosten.

SAT NAM

Sabrina Abhai Joti